11. Elm Bachblüte

Die Verantwortungsblüte stellt sich vor - Bachblüte Nr.11 Elm

Elm Charaktere zeichnen sich dadurch aus das sie in einer bestehenden Situation auf einmal unsicher werden und oder der Verantwortung nicht mehr gewachsen sind.
Oftmals identifizieren sich Elm Charaktere mit ihrer Verantwortung und meinen ihre körperliche Grenze soweit überschreiten zu können das sie alles können. Es ist kurz vor dem Gedanken “mir gehört die Welt” und stellen dann zwangsläufig fest das die Grenze schon weit überschritten war.

Detailinformation zur Bachblüte Nr.11

deutscher Name  Ulme
Botanischer Name  ulmus procera
Blüte  Verantwortungsblüte
andere Namen  Elm

Leitsatz, Kraftformel

  • Ich schaffe es
  • Ich bekomme Hilfe
  • Ich nehme Hilfe an
  • Ich tue was ich kann

Positiver Zustand

  • Man kann seine eigenen Grenzen abschätzen und delegieren
  • Man nimmt die eigene Verantwortung sich gegenüber wahr

 

Bachblüten Beschreibung Elm

Elm – Beschreibung der Pflanze

Die Bachblüte Elm stammt von der Englischen Ulme bzw. der Haar-Ulme, deren botanischer Name Ulmus procera lautet. Die Ulme ist ein typischer sommergrüner Laubbaum, der zur Familie der Ulmengewächse zählt. Er kann bis zu 40 Meter hoch und 500 Jahre alt werden. Die Blätter sind etwa zehn Zentimeter lang, haben einen gesägten Blattrand und sind oval geformt. Die Ulme bildet zwischen Februar und April winzige grüne Blüten mit einem roten Rand aus. Sie wachsen in doldigen Blütenständen. Das Besondere dabei: Die Blüten werden noch vor dem Austreiben der ersten Blätter gebildet.

Die Ulme ist überall in Europa zu finden, sie wächst sowohl in Wäldern als auch in Hecken. Ein großer Teil des Bestandes wurde allerdings in den 1960er und 1970er Jahren durch die Holländische Ulmenkrankheit zerstört. Alte Bäume findet man daher heute nur noch sehr selten.

Obwohl die Ulme viele wertvolle Inhaltsstoffe besitzt, darunter etwa Bitter- und Gerbstoffe, Schleimstoffe, Kalium, Kieselsäure und Phytosterin, findet sie in der Pflanzenheilkunde bis heute kaum Bedeutung. Lediglich in der Bachblütentherapie spielt sie als Bachblüte Nummer elf eine wichtige Rolle.

 

Charakter der Bachblüte Elm

Die Bachblüte Elm wird auch als Verantwortungsblüte bezeichnet. Grund dafür ist, dass Menschen, die Elm brauchen, sehr oft sehr viel Verantwortung tragen. Der Chef einer Firma, der Manager, das Familienoberhaupt, das viele Entscheidungen treffen und den Nachwuchs durchbringen muss – all das sind typische Beispiele für Elm-Charaktere.

Die Personen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich ihrer Verantwortung stets stellen, dass ihnen vieles gelingt, sie tüchtig und fleißig sind und von ihrer Umgebung als starke Persönlichkeiten wahrgenommen werden. Darüber hinaus haben sie großes Selbstvertrauen und erscheinen ihren Aufgaben stets gewachsen zu sein.

 

Der negative Zustand bei Elm

Das ändert sich allerdings, wenn sie in den negativen Zustand geraten. Oft geht diesem eine besondere Belastung oder Dauerstress voraus. Der Chef des Familienunternehmens mit 40 Mitarbeitern fühlt sich plötzlich nicht mehr in der Lage, eine einfache geschäftliche Entscheidung zu treffen. Die Mutter von fünf Kindern fühlt sich plötzlich überfordert von der Organisation der Jugendweihe ihrer Tochter. Die Einser-Studentin fühlt sich überfordert von der Aufgabe, ihren Koffer für ein Auslandssemester zu packen. Das sind typische Beispiele für den negativen Zustand bei Elm.

Dieser ist in der Regel vorübergehend und kann schon nach wenigen Wochen der Behandlung mit der Bachblüte wieder vergehen. Elm soll in einer solchen Situation das eigene Selbstvertrauen wieder stärken und die Kraft geben, das zu schaffen, was man als nächstes schaffen muss. Kurzfristig werden noch einmal alle Kraftreserven mobilisiert. Allerdings kann auch diese Bachblüte kein Heilmittel gegen Dauerstress sein.

Vielfach sind Elm-Charaktere so stark in ihre täglichen Aufgaben und Pflichten eingebunden, dass sie ihre eigenen Bedürfnisse darüber vergessen. Sie überschätzen ihre Kräfte und gehen bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Doch selbst dann ziehen sie häufig nicht die Notbremse, bis eine Erkrankung sie dazu zwingt, eine Pause einzulegen.

Häufig fühlen sich Elm-Charaktere im negativen Zustand plötzlich von der Vielzahl ihrer Aufgaben überfordert. Sie wissen nicht mehr so recht, wo sie anfangen sollen und verzetteln sich häufig im Klein-Klein des Alltags.

 

Der positive Zustand bei Elm

Im positiven Zustand kann man dagegen sein Selbstvertrauen wieder finden. Man weiß, was man sich wirklich zutrauen kann, wie viel Kraft man zur Verfügung hat und wann man besser Aufgaben abgeben und delegieren sollte. Ebenfalls kann man im positiven Elm-Zustand seine eigenen Bedürfnisse wieder erkennen und auch die so nötige und wichtige Verantwortung für sich selbst und nicht nur für andere übernehmen.

 

Die Hauptanwendungsgebiete von Elm

Elm kommt immer dann zum Einsatz, wenn die „Helden des Alltags“ plötzlich an ihren Fähigkeiten zweifeln und mit ihren bisher so mühelos bewältigten Aufgaben überfordert sind. Wenn man die Grenzen der eigenen Belastbarkeit erreicht hat, ist Elm hilfreich, um wieder zurück zur früheren Leistungsfähigkeit zu finden. Selbst Kinder können von Elm profitieren, wenn sie etwa eine Aufgabe übernommen haben, die sie normalerweise leicht bewerkstelligen können, die ihnen aber plötzlich unüberwindbar erscheint. Wer sich ausgebrannt fühlt und am Rande einer Depression steht, kann ebenfalls Elm nehmen. Dies gilt auch dann, wenn man bis zur Erschöpfung seine Aufgaben erledigt und sich selbst keine Ruhepause gönnen will, obwohl diese dringend notwendig ist. Auch wenn man den eigenen Erschöpfungszustand einer Midlife-Crisis zuschreibt, kann die Bachblüte Elm hilfreich sein.

 

Elm – Kombination mit anderen Bachblüten

Wie jede andere Bachblüte kann auch Elm mit weiteren Bachblüten kombiniert werden. Kommt der Druck, der zur Erschöpfung führt, vornehmlich von außen, kann Oak eine sinnvolle Ergänzung zu Elm sein. Ist man bereits sehr erschöpft und besteht die Gefahr, dass eine Kleinigkeit dem sprichwörtlichen Tropfen ähnelt, der das Fass zum Überlaufen bringt, kann Star of Bethlehem zusätzlich zu Elm eingenommen werden.

Wer plötzlich alles nur noch Schwarz sieht, obwohl das nie typisch für ihn war, kann Elm mit der Bachblüte Gentian kombinieren. Die Kombination mit Oak dient der allgemeinen Stärkung in schwachen Momenten. Beim starken Gefühl von Überforderung lässt sich die Bachblüte Elm gut mit Hornbeam kombinieren.

 

Autor, Redaktion: bl, bp
Bildnachweis: #193968397 © na9179126124 / stock.adobe.com

Back to top button
Close
Close