14. Heather Bachblüte

Die Identitätsblüte stellt sich vor - Bachblüte Nr.14 Heather

Heather Zustände kommen bei fast jedem Menschen vor und sind recht verbreitet. Sie sind sowohl introvertiert als auch extrovertiert und fallen dadurch nicht immer sofort auf.
Heather Charaktere im klassischen Sinne fallen dadurch auf das sie ununterbrochen reden und ihr Gegenüber kaum aus los lassen. Ihr Hintergrund besteht in dem unbewußten denken, dass wenn sie reden, sind sie, also ist alles gut. Oftmals rührt dieses Verhalten aus der Kindheit, bzw. wird hier die Grundlage gelegt. Ein sich emotionales allein gelassen fühlen oder zurück bleiben, bildet hier die Grundlage für Heather Charaktere. Heather Charaktere habe zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, also versorgen sie sich jetzt selbst oder haben es gelernt. Wenn sie reden und man ihnen zuhört, haben sie Aufmerksamkeit. Ihre Gegenüber weichen aber manchesmal aus genau diesem Grunde zurück, was einen erneuten Zwiespalt aufweist. Es kostet eine ernorme Kraft seinen Gegenüber an sich zu binden, wenn dieser sich losreißen möchte.

 

Detailinformation zur Bachblüte Nr.14

deutscher Name  Heidekraut, schottisches Heidekraut
botanischer Name  calluna vulgaris
Blüte  Identitätsblüte
andere Namen Sommerheide, Schottische Ehrenkraut

Kraftformel

  • Ich wachse
  • Ich fühle mich geborgen

Positiver Zustand

  • Man kann sich anderen Menschen “voll” zuwenden
  • Der verständnisvolle Erwachsene mit ehrlicher Zuwendung
  • Man vertraut seiner inneren Führung

Bachblüten Beschreibung Heather

Heather – Beschreibung der Pflanze

Die Bachblüte Heather stammt von der Besenheide. Weitere bekannte Namen sind die Sommerheide oder das Schottische Ehrenkraut. Der botanische Name lautet Calluna vulgaris. Der immergrüne, verholzte Zwergstrauch gehört botanisch gesehen zur Familie der Erikagewächse. Er wird zwischen 30 und 100 Zentimeter hoch. Der Strauch wächst allerdings sehr langsam, dadurch kann er jedoch auch bis zu 40 Jahre alt werden.

Die Besenheide ist gekennzeichnet durch die Blätter, die eingerollt und ledrig sind und schuppenförmig an den kleinen Ästchen anliegen. Vom Spätsommer bis zum Spätherbst trägt die Besenheide ihre weißen, rosafarbenen bis purpurroten oder violetten Blüten. Diese sind in traubigen Blütenständen angeordnet.

Die Sommerheide ist in ganz Europa heimisch und wächst im Flachland ebenso, wie in höheren Lagen bis etwa 2.700 Meter. Sonnige, lichte Standorte mit nährstoffarmen und durchlässigen Böden bilden den bevorzugten Standort. Der Kalkgehalt im Boden sollte dabei eher gering sein. Der natürliche Lebensraum der Besenheide ist in Mooren, Heiden, Dünen und lichten Wäldern zu finden. In der Lüneburger Heide etwa hat die Sommerheide riesige Flächen besiedelt und der Region auch ein Stück weit zu ihrem Namen verholfen.

Die Sommerheide ist auch als Heilpflanze bekannt und wird etwa bei Harnwegsbeschwerden, Prostataleiden oder für die Blutreinigung verwendet. Innerlich angewendet werden kann ein Heidekrauttee. Äußerlich wird Heather vor allem als Zusatz für Vollbäder verwendet, die gegen rheumatische Beschwerden helfen sollen.

 

Charakter der Bachblüte Heather

Die Bachblüte Heather steht für eine starke Ich-Bezogenheit. Heather-Charaktere neigen dazu, sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Es gibt dabei zwei Varianten des negativen Heather-Zustands: Die introvertierte und extrovertierte. In ersterem Fall bemerken Außenstehende recht schnell, dass sich das Gegenüber mit übertriebenen Sorgen beschäftigt, auch wenn es nicht darüber redet. Im extrovertierten Zustand ist das Gegenteil der Fall: Personen, die Heather brauchen, erzählen sehr viel und oft und vor allem von sich selbst. Sie reißen Gespräche schnell an sich und lenken diese dann sehr schnell auf die eigene Person. Das macht diese Charaktere für ihre Umwelt sehr anstrengend.

Während sie zwar viel und oft zu erzählen vermögen, liegt es ihnen gar nicht, anderen Menschen zuzuhören. Wer sich von ihnen freundlich abwenden will, wird schnell bedrängt, festgehalten und so zum weiteren Zuhören „gezwungen“. Daher sind insbesondere Mimulus-Charaktere, die sich nicht trauen, sich zu entziehen, und Centaury-Charaktere, die nicht genügend Willenskraft aufbringen, um einfach aufzustehen und zu gehen, den Heather-Charakteren quasi ausgeliefert.

 

Der negative Zustand bei Heather

Im negativen Heather-Zustand dreht sich bei den Personen alles um sich selbst. Sie sprechen von sich, sorgen sich um sich, lenken jedes Gespräch auf sich. Eine Bach-Expertin bezeichnete Heather-Typen im negativen Zustand einmal als „the needy child“, also das bedürftige Kleinkind und damit liegt sie gar nicht so falsch. Kleinkinder sind auf die Aufmerksamkeit ihrer Eltern angewiesen und genau diese Aufmerksamkeit suchen auch Heather-Typen im negativen Zustand.

Vielfach wurden sie als Babys bereits alleine gelassen, bekamen nicht den emotionalen Halt, den sie brauchten. Das setzte sich im Kleinkindalter oft fort, so dass sie lernen mussten, emotional für sich selbst zu sorgen. Unbewusst wird dieses Verhalten bis ins Erwachsenenalter beibehalten.

Trotzdem ist der negative Heather-Zustand nicht immer ein Problem. Vorübergehend trifft er fast jeden Menschen einmal. Kleinkinder, die den ganzen Tag von sich erzählen, sind nicht notwendigerweise behandlungsbedürftig, sie machen eine Phase durch, in der sie in den negativen Heather-Zustand gelangen. Auch wenn man krank ist und auf die Aufmerksamkeit der Pflegenden angewiesen ist, kommt man zumindest vorübergehend in den negativen Heather-Zustand.

Im negativen Heather-Zustand kann man auch nur sehr schlecht alleine sein. Man braucht immer Menschen um sich herum, denen man jedoch durch die starke Ich-Bezogenheit die Kraft nimmt. Deshalb stößt man sie unbewusst quasi von sich weg, obwohl man sich nach ihrer Aufmerksamkeit sehnt.

 

Der positive Zustand bei Heather

Im positiven Zustand bei Heather kann man sich auch anderen Menschen voll und ganz zuwenden. Man kann ihnen zuhören und sogar ein starkes Einfühlungsvermögen an den Tag legen. Um sich herum schafft man eine Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit.

Vielfach zeigt sich der positive Heather-Zustand, wenn man diesen auch beruflich nutzt. Typisch ist das etwa bei Sozialarbeitern, die sich beruflich mit Bedürftigen beschäftigen. Ob in der Flüchtlingshilfe oder Krankenpflege, in der Kinder- oder Jugendarbeit – in diesen Bereichen kann man sein positives Heather-Potenzial voll nutzen.

 

Die Hauptanwendungsgebiete von Heather

Heather kommt immer dann zum Einsatz, wenn man ständig nur an sich denkt, auf sich bezogen ist und allen von sich und seinen Problemen erzählen muss. Man nimmt sich oft selbst zu wichtig, lässt die eigenen Gedanken nur um die eigenen Probleme kreisen. Wer nicht alleine sein kann aus Angst vor Einsamkeit, wer aus einem Mücken gerne einen Elefanten macht und anderen nicht zuhören kann, ist ebenfalls prädestiniert für die Behandlung mit Heather.

Trotz dieser Ich-Bezogenheit, die als Leitmerkmal für Heather gilt, zeigt man sich nach außen hin stark, fast stärker als man tatsächlich ist. Dadurch bleibt die erhoffte Anteilnahme Dritter oft aus. Auch Kinder, die wieder in das typische Kleinkindverhalten zurückfallen, können mit Heather behandelt werden.

 

Heather – Kombination mit anderen Bachblüten

Die Bachblüte Heather lässt sich natürlich auch mit anderen Bachblüten kombinieren. Sinn macht etwa die gemeinsame Einnahme mit Mimulus, wenn zur Ich-Bezogenheit noch die Angst vor Ablehnung durch Dritte hinzukommt. Wer sich nicht nur dauernd mit seinen Problemen befasst, sondern außerdem zum Selbstmitleid neigt, kann zusätzlich zur Bachblüte Heather die Bachblüte Willow einnehmen. Für Menschen, die unter Minderwertigkeitskomplexen leiden, eignet sich dagegen die Kombination der Bachblüten Heather und Larch.

Autor / Redaktion: bl, bp
Bildnachweis: #200881812 ©besjunior  – stock.adobe.com

Back to top button
Close
Close