28. Scleranthus Bachblüte

Die Balanceblüte stellt sich vor - Bachblüte Nr.28 Scleranthus

Scleanthus Charaktere lassen sich leicht mit einem Grasshüpfer vergleichen, der aufgrund eines Impulses ziellos große Sprünge verrichtet. Ähnlich verhält es sich mit den negativen Scleanthus Zuständen. Scleanthus Charaktere können sich häufig nicht zwischen hüh und hot entscheiden, bzw. entscheiden sie am Abend so und am morgen wird alles rückggängig gemacht. Sie pendeln immer wieder zwischen zwei Zuständen, getrieben von äußeren Impulsen, allerdings versuchen Scleanthus Charaktere immer stets selbst eine Lösung zu finden und vertrauen sich ihren Freunden oder Familie nicht an.
Scleanthus Charaktere fühlen sich selbst wie Seiltänzer die stets von einer zur anderen Seite schwanken, und eigentlich wollen sie ja nur übers Seil kommen.

Scleanthus Charaktere verwirren oftmals ihre Ärzte. Ihre Symptome wandern stets von einem zum anderen und die Frage: Was haben wir denn heute, ist nicht ganz unberechtigt.

Eine Hypotese besagt das Scleanthus Charaktere in den ersten 2-3 Lebensstunden geprägt werden. Ist ihre Umgebung hektisch und choatisch, fehlt ihnen die Ortientierung.

Detailinformation zur Bachblüte

deutscher Namen einjähriges Knäuel
botanischer Namen Scleranthus annuus
Blüte Balanceblüte
andere Namen  

Leitsatz, Kraftformel

  • Ich entscheide mich
  • Ich stehe fest
  • Ich weiss, was ich will

Positiver Zustand

  • Man ist entschlossen
  • Man hat eine Konzentrationskraft
  • Man hält seine innere Balance im Rythmus

 

Bachblüten Beschreibung Scleranthus

Scleranthus – Beschreibung der Pflanze

Die Bachblüte Scleranthus stammt vom Einjährigen Knäuelkraut ab. Es ist auch als Einjähriger Knäuel bekannt. Der botanische Name lautet Scleranthus annuus. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine einjährige Pflanze. Sie wächst sehr krautig und ist der Familie der Nelkengewächse zuzuordnen. Das Einjährige Knäuelkraut kann zwischen fünf und 20 Zentimeter hoch werden und blüht zwischen Mai und November. Zu dieser Zeit ist auch die Hauptwachstumszeit der Pflanze angesiedelt.

Die Blüten selbst erreichen lediglich eine Größe von drei bis fünf Millimetern und verfügen über einen grünen Kelch. Natürlich bildet das Einjährige Knäuel auch Früchte aus. Die Nüsse reifen ab Juni. Die Pflanze ist in Europa, im gemäßigten Asien und Nordafrika zu finden. Vorwiegend findet man sie auf Ackerunkrautfluren, auf Felsen, Sandflächen, Trockenwiesen und an Wegrändern.

Bevorzugt wächst die Pflanze auf sehr trockenem oder lehmigem Sandboden. Den Namen Knäuel hat die Pflanze übrigens aufgrund der dichten Blütenstände erhalten. In der Volksheilkunde sowie der modernen Phytotherapie spielt das Einjährige Knäuelkraut keine Rolle. Lediglich in der Bachblütentherapie gehört die Pflanze zu den wichtigsten Lieferanten von Bachblüten.

 

Charakter der Bachblüte Scleranthus

Der typische Charakterzug bei Menschen, die Scleranthus brauchen, ist die Unentschlossenheit. Sie schwanken immer wieder zwischen zwei Möglichkeiten und können sich nicht entscheiden. Deshalb trägt Scleranthus in der Bachblütentherapie auch die Beinamen Zauderer- oder Balance-Blüte.

 

Der negative Zustand bei Scleranthus

Im negativen Scleranthus-Zustand ist man völlig unentschlossen. Man hat zwei Möglichkeiten und kann sich für keine von beiden entscheiden. Bereits ein winziger Anstoß von außen reicht, um die Meinung, die man nach langem Zaudern gefasst hat, wieder über Bord zu werfen. Hat man sich beispielsweise entschieden, mit Freunden in den Urlaub zu fahren, wird die Entscheidung tags darauf schon wieder infrage gestellt. Nach einem Telefonat mit den Freunden hat man sich wieder für den Urlaub entschieden, kurz darauf wieder dagegen und so weiter. Dieses Zaudern kann über Wochen, ja sogar Monate andauern.

Damit ähnelt der negative Zustand bei Scleranthus zwar in bestimmtem Maße dem bei Cerato, allerdings werden Scleranthus-Charaktere keine anderen Menschen um Rat fragen. Sie sind stets bemüht, alleine Lösungen zu finden – egal, wie lange es dauert, bis man zu einer Entscheidung gekommen ist.

Im negativen Zustand bei Scleranthus sind Stimmungsschwankungen an der Tagesordnung. Das berühmte „himmelhochjauchzend – zu Tode betrübt“ kann man bei diesen Menschen im negativen Zustand sehr eindrücklich erkennen. Manche Scleranthus-Charaktere gehen sogar so weit, dass sie sich mehrmals am Tag umziehen, um die Garderobe der aktuellen Stimmungslage anzupassen.

Durch die fehlende Ausgeglichenheit und Balance kommt es bei Scleranthus-Charakteren im negativen Zustand auch häufig zu Reiseübelkeit. Selbst körperliche Beschwerden bei Erkrankungen wechseln sich immer wieder ab: Sie schwanken zwischen Verstopfung und Durchfall, zwischen Fieber und Untertemperatur sowie Heißhunger und Appetitlosigkeit. Deutliche Blutdruckschwankungen, Konzentrations- und Gleichgewichtsstörungen treten ebenfalls häufig im negativen Scleranthus-Zustand auf.

Kinder im negativen Scleranthus-Zustand fallen oft durch Schusseligkeit auf. Sie machen viele Flüchtigkeitsfehler, wodurch auch ihre schulischen Leistungen beeinträchtigt werden. Auch können sie sich oft nicht konzentrieren.

Durch die vielen Stimmungs- und Meinungswechsel wirken Menschen, die Scleranthus brauchen, auf andere oft unzuverlässig, fahrig und nervös. Vielfach macht sich dies auch in nervösen und fahrigen Bewegungen bemerkbar. Kinder, die Scleranthus brauchen, sind oft sehr hibbelig und können sprichwörtlich nicht still sitzen. Erwachsene versuchen, ihre Unsicherheit durch viele unnötige Bewegungen zu überspielen.

 

Der positive Zustand bei Scleranthus

Im positiven Scleranthus-Zustand ist man fest entschlossen, man kann auch schwierige Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt und sehr zügig treffen. Man steigert durch die Einnahme der Bachblüte die eigene Konzentrationsfähigkeit und kann andere sogar darin bestärken, sich den Rat von Dritten nicht nur einzuholen, sondern diesen womöglich auch zu befolgen.

 

Die Hauptanwendungsgebiete von Scleranthus

Scleranthus kann unter anderem in der Schwangerschaft eingesetzt werden, um die Sprünge zwischen Appetitlosigkeit und Heißhunger zu minimieren. Alle jene Menschen, die sich nur schwer entscheiden können oder bei denen Entscheidungen sehr viel Zeit brauchen und die dann, trotz reiflicher Überlegung nicht 100 Prozent zu ihrer getroffenen Wahl stehen, kann Scleranthus ebenfalls hilfreich sein.

Wer sich unkonzentriert fühlt, sehr schusselig ist oder Flüchtigkeitsfehler macht, sollte ebenfalls überlegen, ob ihm die Bachblüte Scleranthus nicht helfen könnte. Insbesondere dann, wenn der lange und schwierige Entscheidungsweg bereits berufliche oder private Chancen gekostet hat, sollte man in Betracht ziehen, die Bachblüte Scleranthus einzunehmen.

 

Scleranthus – Kombination mit anderen Bachblüten

Wie jede Bachblüte kann auch Scleranthus mit anderen Bachblüten kombiniert werden. Ist man nicht nur unfähig, eine Entscheidung zu treffen, sondern im Allgemeinen noch sehr unsicher, kann Scleranthus mit Cerato kombiniert werden. Wer dagegen die Entscheidungen immer weiter aufschiebt, weil er Angst vor den etwaigen Konsequenzen seiner Wahl hat, sollte Scleranthus und die Bachblüte Mimulus kombinieren.

Wer sein Ziel, für das eine Entscheidung getroffen werden muss, noch gar nicht kennt, der sollte neben Scleranthus auch auf Wild Oat setzen. So kann man zunächst das Ziel erkennen und dann versuchen, durch die Unterstützung der Bachblüte Scleranthus die dahin führende Entscheidung zu treffen.

 

Autor / Redaktion: bl, bp
Bildnachweis: #242615930 ©Henri Koskinen

Back to top button
Close
Close