Bachblüten in der Schwangerschaft

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 3 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/bachblueten-ratgeber_de/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 5 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/bachblueten-ratgeber_de/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/bachblueten-ratgeber_de/includes/menu.inc).
Bewerte diesen Inhalt: 
Average: 4 (8 votes)
Bachblüten in der Schwangerschaft
credits: 
© Igor Yaruta - Fotolia.com
Ratgeber Kategorie: 

Wenn die erfreuliche Nachricht einer Schwangerschaft eintrudelt, dann ist das Glücksgefühl zunächst enorm. Doch schon kurze Zeit später machen sich Sorgen breit, denn die Angst vor der Geburt, den Schmerzen der Wehen und vielem mehr, lassen werdende Mütter nachdenklich werden. Auch die bevorstehenden Beschwerden, wie Müdigkeit, Erbrechen, Übelkeit, Schlafstörungen und ständig wechselnde Launen sorgen für Besorgnis. Dabei können in diesem Fall einmal mehr die bewährten Bachblüten weiter helfen.

Die Bachblütentherapie sollte jedoch während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Gynäkologen durchgeführt werden. Sie gelten zwar als sanftes Heilmittel, insbesondere für psychische Beschwerden, dennoch sollten gerade Schwangere darauf achten, dass sämtliche Behandlungen mit dem Arzt abgesprochen werden. Wechselwirkungen können so ausgeschlossen und eine problemlose Schwangerschaft erlebt werden.

 

Wann die Bachblüten eingesetzt werden können

Die Blütentherapie kann werdende Mütter nicht nur in der Schwangerschaft selbst unterstützen. Schon vor dem Eintritt der Schwangerschaft können Bachblüten eingenommen werden, um die Wahrscheinlichkeit für selbige zu erhöhen. Auch während der Geburt helfen die Bachblüten dabei, die Schmerzen zu lindern. Nach der Geburt ist die Freude oft riesig, endlich das eigene Kind in den Armen zu halten.

Doch vielfach stellt sich bereits wenige Tage später der Hormonspiegel wieder um. Frauen fühlen sich dann oft müde, kraftlos und ausgelaugt. Die Rede ist vom so genannten Baby Blues, der recht häufig auftritt. Um dem entgegen zu wirken, kann die rechtzeitige Einnahme der bewährten Bachblüten hilfreich sein.

 

Welche Bachblüten wirken in der Schwangerschaft?

 

Natürlich kommt auch während der Schwangerschaft eine Vielzahl der unterschiedlichen Bachblüten für die Behandlung in Frage. Besonders haben sich aber die im Folgenden aufgeführten Bachblüten bewährt.

Die Bachblüte Olive beispielsweise soll in der Schwangerschaft helfen, um ständige Gefühle von Müdigkeit zu bekämpfen. Auch Mütter, die sich ausgelaugt fühlen, können mit Olive gute Wirkungen erzielen. Die Hainbuche, genauso bekannt als Hornbeam, wird oft verschrieben, wenn sich werdende Mütter müde fühlen, nach der Ruhephase aber noch erschöpfter sind, als vorher.

Viele Mütter werden im Laufe der doch recht langen Schwangerschaft ungeduldig. Sie können die Geburt gar nicht mehr erwarten. In diesem Fall hat sich Impatiens bewährt, das drüsenabtragende Springkraut. Der Holzapfel oder Crab Apple dagegen wirkt, wenn sich werdende Mütter in ihrem veränderten Körper nicht mehr wohlfühlen. Treten Hemmungen und ein Unwohlsein, etwa aufgrund der Gewichtszunahme auf, können diese Bachblüten dagegen optimal wirken.

Bei vielen werdenden Müttern stellt sich im Laufe der Schwangerschaft die Angst vor der Geburt ein. Dies kann sogar soweit gehen, dass die Angst die Freude über das erwartete Kind überschattet. In diesem Fall empfehlen Homöopathen die gefleckte Gauklerblume, auch bekannt als Mimulus. Sie soll die Ängste bekämpfen. Die Rote Kastanie oder Red Chestnut wird verordnet, wenn sich werdende Mütter sehr viele Gedanken um das Wohl ihres noch ungeborenen Kindes machen und dadurch in ihrem eigenen Leben eingeschränkt werden.

Die Ulme hilft, wenn Frauen befürchten, der Verantwortung, die ein Kind mit sich bringt, nicht gewachsen zu sein. Aspen oder Zitterpappel Bachblüten sind anzuraten, wenn Frauen besorgt sind, nicht wissen, was sie in Zukunft alles erwartet. Mit der Weißen Kastanie werden ständig negative Gedanken, die werdenden Müttern durch den Kopf gehen, verdrängt. Die Walnuss schließlich hilft dabei, die Rolle der Mutter anzunehmen.

Noch während der Geburt geraten viele Frauen bei den Wehen in Panik, das gilt selbst für Frauen, die schon mehrere Kinder geboren haben. Diese lässt sich am besten mit Rescue Remedy beheben.

 

Mit Schüssler Salzen - vor, während, danach - Mineralstoffe ausgleichen

» zum Schüssler Salze Ratgeber in der Schwangerschaft

 

 

verküpfte Schlüsselsymptome (tagging): 

Das könnte Sie auch interessieren

Prüfungsangst

Bachblüten gegen Examens- und Prüfungsangst

Die wenigsten Menschen gehen gelassen und völlig ruhig in eine Prüfung oder Prüfungssituation. Von daher machen sie sich keinen Kopf, Prüfungsangst haben die meisten Menschen.

Depressionen - die Schatten um einen

Bachblüten bei Depressionen

Depressionen haben sich längst zu einer der großen und bekannten Volkskrankheiten entwickelt. Dennoch sind weder ihre Ursachen, noch ihre genauen Auswirkungen bisher hinreichend untersucht.

Lernschwierigkeiten & Konzentrationsprobleme

Bachblüten bei Lernschwierigkeiten

Viele Kinder leiden unter Lernschwierigkeiten, sei es, weil es ihnen an Konzentration fehlt, oder aber, weil sie den Stoff nicht verstehen.

Wie Bachblüten bei Schlafproblemen / Schlafstörungen helfen

Bachblüten Therapie bei Schlafstörungen

Eine der am weitesten verbreiteten Beschwerden in westlichen Ländern ist die Schlafstörung.

Bachblüten helfen bei Ansgt und Ängste

Bachblüten bei Ängsten

Ängste sind schon eine wahre Volkskrankheit in Deutschland. Sie entstehen vor Prüfungen, vor Vorstellungsgesprächen und auch innerhalb der Partnerschaft.

Go to top